Autodesk schafft Upgrades ab

ButterflyWer Autodesk-Software kennt diese Frage: Wie oft brauche ich eine aktuelle Version? Lohnt sich die Subscription, oder kaufe ich mir sporadisch ein Upgrade?

Ein Upgrade kostet etwa 70% des Neupreises einer Lizenz. Die Subscription hingegen schlägt mir jährlich ca. 15% zu Buche. Schlussendlich wurde die Antwort auf die Frage also dadurch bestimmt, ob man persönlich ehr Zurückhaltung bei der Einführung neuer Software übt, oder ob man doch ehr der am-liebsten-schon-im-Betastadium-produktiv-Einsetzer ist. Dazu sollte man die Vorteile der Subscription bzgl. Support, Cloud-Services etc nicht außer acht lassen. Wir leben allerdings in Deutschland, und ganz ehrlich… der größte Teil der Kunden mit denen ich zu tun habe, winkt letzteres Argument einfach nur ab.

In Zukunft werden wir aber dann doch mehr dazu tendieren, die Subscription abzuschließen. Warum? Weil Autodesk ab dem 01. Februar 2015 keine Möglichkeit mehr anbietet ein Upgrade einer älteren Version auf die aktuelle zu einem vergünstigten Preis zu erstehen. Hat man also keine Subscription und braucht die aktuelle Version, zahlt wird der volle Preis fällig. Auch wenn die vorhandene Lizenz vielleicht nur ein paar Monate alt ist.

Mehr Infos auf: www.autodesk.de/transform

Die Bildrechte am Artikelbild liegen bei Autodesk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation

Analytic Code