Tag Archives: Wordpress

Eine Geschichte von 2 WordPress-Plugins die sich nicht vertragen

Ich möchte eine kleine Geschichte erzählen von zwei WordPress-Plugins die sich nicht vertrugen.

Es war einmal ein Blog, der hatte viele tolle Bilder in seinen Beiträgen. Um diese Bilder den Lesern schön präsentieren zu können, behalf sich der Blog des Plugins Lightbox 2. Die beiden lebten friedlich miteinander und die Leser waren sehr froh über die hübsche Präsentation der Grafiken.
Eines Tages jedoch, reihte sich ein neues Plugin in die Familie ein. Es war das 2 Click Social Media Buttons welches dem Blogbetreiber helfen wollte seine Besucher vor der bösen Datensammelwut der Sozialen Netzwerke, deren Like- und +1-Buttons dem Blog zu mehr Popularität verhelfen wollten, zu schützen.

Weiterlesen …

Eingedeutscht – Entenglischt

translateWie ihr sicher zu Anfang bemerkt habt, waren viele Elemente des Blog-Styles auf Englisch. Ist auch nachvollziehbar, da der Ersteller des Themas nun mal der deutschen Sprache nicht mächtig ist.

Ich habe in den letzten Tagen immer mal dort wo es mir aufgefallen ist, die Textpassagen angepasst. Heute habe ich mir dann endlich mal ein Herz gefasst und einen Rundumschlag gestartet wo ich alle Texte des Designs übersetzt habe.

Weiterlesen …

Artikel von Joomla! nach WordPress

Wie ich in meinem letzten Post bereits erwähnt habe, musste ich beim Umstieg die Artikel meiner Joomla!-Seite irgendwie nach WordPress bekommen. Das war auch stets der Punkt warum ich den Wechsel so lange herausgezögert habe.

Auf meinem Weg zur Lösung sind mir viele Varianten untergekommen, angefangen vom manuellen übernehmen, über diverse Scripte um halbautomatisch die Datenbanken der beiden Systeme zu synchronisieren.

Schlussendlich bin ich aber auf das einfach geniale WP-Plugin Joomla 1.5 Importer von Eric Peterson gestoßen. Manchmal sieht man auch einfach den Wald vor lauter Bäumen nicht, sodass man auf die naheliegendsten Lösungen zuletzt kommt.

Alles was man zum Arbeiten mit dem Plugin braucht sind die Verbindungsdaten zur Datenbank welche Joomla! benutzt. Optimal ist es hier natürlich wenn diese sich auf dem gleichen Server befindet wie die WordPress-Datenbank.

Weiterlesen …

Vom cms zum Webblog-System

Wie nicht unschwer zu erkennen ist, habe ich nicht nur meine Seite aufgefrischt, sondern gleich komplett eine anderejoomla2wp Software zum Einsatz gebracht. Da ich sowieso die Seite mehr als Blog genutzt habe, griff ich dann auch gleich zu WordPress.

Einen Umstieg hatte ich schon länger vor, jedoch hatte ich bisher mir keine Zeit für die Portierung der Daten nehmen wollen, da ich davon ausging dass es nicht so einfach sein wird Artikel von Joomla! nach WordPress zu  übernehmen.

Aber wie ihr seht, sind alle Artikel, Tutorials etc. erhalten geblieben. In den nächsten Tagen werde ich dann noch den Rest (ich glaube irgendwo schwirrt noch herunterladbares zeug herum) rüber nehmen.

In meinen kommenden Beiträgen werde ich mal etwas von der Portierung erzählen mit welchen Hilfsmitteln ich gearbeitet habe und was ich sonst noch alles so toll finde an WordPress Zwinkerndes Smiley

Analytic Code