Vom cms zum Webblog-System

Wie nicht unschwer zu erkennen ist, habe ich nicht nur meine Seite aufgefrischt, sondern gleich komplett eine anderejoomla2wp Software zum Einsatz gebracht. Da ich sowieso die Seite mehr als Blog genutzt habe, griff ich dann auch gleich zu WordPress.

Einen Umstieg hatte ich schon länger vor, jedoch hatte ich bisher mir keine Zeit für die Portierung der Daten nehmen wollen, da ich davon ausging dass es nicht so einfach sein wird Artikel von Joomla! nach WordPress zu  übernehmen.

Aber wie ihr seht, sind alle Artikel, Tutorials etc. erhalten geblieben. In den nächsten Tagen werde ich dann noch den Rest (ich glaube irgendwo schwirrt noch herunterladbares zeug herum) rüber nehmen.

In meinen kommenden Beiträgen werde ich mal etwas von der Portierung erzählen mit welchen Hilfsmitteln ich gearbeitet habe und was ich sonst noch alles so toll finde an WordPress Zwinkerndes Smiley

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation

Analytic Code